TheCaliCamp

Surfcamp für Erwachsene im Herzen KaliforniensInstagram

California Dreaming leben, aber bitte nicht auf eigene Faust, sondern in einem Surfcamp? Das ermöglicht dir TheCaliCamp – einer der wenigen Campanbieter in der Region. Hier findest du den perfekten Ort, um kalifornischen Lifestyle mit dem Komfort eines Surfcamps zu verbinden. Der „Golden State“ an der Westküste der USA ist nicht einfach nur ein Reiseziel: Hier wurde die Surfkultur geboren, so wie wir sie heute kennen! Außerdem ist die Vielfalt an möglichen Aktivitäten besonders groß: Wo sonst auf der Welt kannst du morgens surfen, nachmittags skifahren und bei Sonnenuntergang an den berühmtesten Hotspots von Hollywood abhängen? Kalifornien ist wirklich besonders.

Und mitten drin ist TheCaliCamp, das Surfcamp für Erwachsene und bisher einzige seiner Art in Kalifornien. Es ist zentral im bekannten Dana Point gelegen, etwa auf halber Strecke zwischen Los Angeles und San Diego. Damit ist es der ideale Ausgangspunkt, um täglich mit den Surfguides nach perfekten Wellen für jedes Niveau zu suchen. Vom Anfänger bis zum Profi: Auf diesem Cali-Surftrip kommt unter dem Motto „Surfing with Friends“ jeder auf seine Kosten.

Wer steckt hinter TheCaliCamp?

TheCaliCamp ist ein Gemeinschaftsprojekt  von Dave aus Kalifornien und Daniel aus der Schweiz. Die beiden lernten sich auf einer Weltreise von Daniel in Huntington Beach kennen und beschlossen kurze Zeit später, in 2013, Kaliforniens erstes Surfcamp für Erwachsene zu gründen. Dave ist der Local, der immer weiß, wo es gerade die besten Wellen gibt: Sein Team und er sind ständig vor Ort und betreuen die Gäste. Daniel ist der Ansprechpartner, wenn es um Fragen zur Buchung und Verwaltung geht. Er sorgt dafür, dass alles reibungslos abläuft und dein Surftrip entspannt wird. Ihn trifft man im Sommer in Kalifornien, wo er sich seinen kleinen Kalifornien-Traum verwirklicht, ansonsten ist sein Arbeitsort in der Schweiz.

Lage und Aktivitäten

Dana Point im kalifornischen Orange County ist unter Surfern bekannt und liegt etwa in der Mitte zwischen Los Angeles und San Diego. Bis zum Long Beach in LA sind es rund 50 Minuten Autofahrt gen Norden, und bis ins bunte San Diego ist es eine gute Autostunde in den Süden. Für ein Surfcamp ist die Lage also perfekt, denn entlang der Küste gibt neben unzähligen Surfspots auch sonst viel zu entdecken. Egal in welchem Küstenort: Das Leben spielt sich am Beach ab und ist von einer unbeschwerten Laid Back Mentalität unter Palmen geprägt. Es ist diese ganz spezielle lokale Atmosphäre, die jeder Kalifornienfan liebt.

In Dana Point gibt es großartige Strände, einen schönen Hafen, Shops, Restaurants und vieles mehr. Einfach die optimale Mischung aus Surfvibes und einer modernen, kalifornischen Kleinstadt. Hier fühlst du dich garantiert schnell wohl! Das Surfcamp liegt nur 5 Minuten vom Beach entfernt in einer Hotelanlage direkt am Hafen von Dana Point und in unmittelbarer Nähe zu Restaurants und Surfshops. Von hier aus starten die täglichen Surftrips in alle Richtungen – schließlich gibt es zwischen LA und San Diego viele Wellen zu entdecken.

Mit Flat Days ist also kaum zu rechnen. Falls du aber dennoch mal eine Surfpause brauchst und nach den Sessions noch etwas unternehmen willst, bietet TheCaliCamp auch an Land ein buntes Programm. Ob Yoga, BBQs, Städtetouren, legendäre Parties, Bootstouren oder Wanderausflüge – die Möglichkeiten sind in Kalifornien grenzenlos! Du kannst hier außerdem Konzerte vieler Weltklasse-Musiker besuchen, die alle im Golden State auftreten, sowie dein erstes Football oder NBA Basketball Spiel geniessen! Ebenfalls typisch Cali: Outlet Shopping, z.B. für neue Surfkleidung und Surfboards – TheCaliCamp kennt zwischen LA und San Diego jeden wichtigen Laden und nimmt dich mit.

Unterkunft & Anreise

TheCaliCamp bietet insgesamt Platz für 20 Gäste und bringt sie im Marina Inn in Dana Point unter, einem erst kürzlich frisch renovierten Mittelklasse-Hotel mit perfekter Lage. Es gibt unter anderem hübsche 4-Bettzimmer mit 2 Hochbetten und großem Bad, die auch als Dorm buchbar sind. Außerdem verfügt die Anlage über mehrere Einzelzimmer sowie Zweibettzimmer mit Queen Size Betten, die ebenfalls von Einzelreisenden gebucht werden können.

Der Stil entspricht einem typischen kalifornischen Beach-Hotel, in dem du dich nach der Surfsession entspannt zurücklehnen oder in den Pool hüpfen kannst. Natürlich haben alle Zimmer WiFi, einen Fernseher und eigenen Kühlschrank. Und falls dir die kalifornische Sonne zu sehr brennt, verfügt jedes Zimmer über eine Klimaanlage! Frühstück ist in deinem Aufenthalt mit inbegriffen, und abends kannst du dich durch die internationale Küche der vielen lokalen Restaurants schlemmen.

Die Anreise erfolgt am besten über den internationalen Flughafen in Los Angeles oder San Diego. Wer von hier mit dem Mietwagen anreist, hat vor dem Hotel jede Menge freie Parkplätze zur Verfügung. Noch einfacher ist es aber, sich vom Team direkt am Airport abholen zu lassen – dieser Service ist in deiner Buchung ebenfalls mit inbegriffen.

Surfspots & Surfsaison in Kalifornien

Wellen gibt es in Kalifornien das ganze Jahr über und die Hauptsurfsaison dauert von März bis Dezember. Im Frühling klingen die großen Winterswells wieder ab und du brauchst noch einen Fullsuit, weil es frisch im Wasser ist. Dafür sind die Line Ups aber auch noch leer. Im Sommer kommen mit den warmen Temperaturen mehr Besucher, die Wellen sind etwas kleiner und füllen sich. Und der Herbst ist in Sachen Wellenkonsistenz bei noch warmen Temperaturen (meist reicht ein Springsuit) eine echt gute Zeit für einen Surftrip!

Und die Surfspots… Es würde wohl den Rahmen sprengen, hier alle zwischen Los Angeles und San Diego aufzuführen 😉 Der Homespot von TheCaliCamp und in 8 Minuten zu Fuß erreichbar ist Doheny Beach. Er gehört zu den besten Anfängerspots weit und breit! Doch auch erfahrene Surfer kommen auf ihre Kosten und werden sich an Spots in der Nähe wie z.B. Trestles, Newport, Salt Creek und Blacks wohlfühlen.

Surfunterricht & Equipment bei TheCaliCamp

Der Surfunterricht ist für alle Surflevel geeignet: Anfänger bekommen einen klassischen Surfkurs und für erfahrene Surfer reicht Surfguiding aus, um die besten Spots in der Nähe zu entdecken. Dabei setzt TheCaliCamp auf Kleingruppen. Auf einen Surfguide kommen maximal fünf bis sechs Surfschüler.  Alle Coaches sind Locals, sprechen Englisch und sind sehr erfahrene Surfer auf Pro-Niveau, die sich gerne auf jeden Gast einstellen und bei Bedarf immer Fragen beantworten.

Gesurft wird in ganz Süd-Kalifornien: Die Spotauswahl hängt immer vom Surflevel der Schüler und den aktuellen Bedingungen ab. An einem typischen Surftag holt dich dein Surfguide zwischen 6:30 und 10:00 Uhr im Camp ab und fährt mit dir und einer Gruppe zum Spot, wo du ca. 2 Stunden in den Wellen bist. Dann gibt es Mittagessen zurück im Camp oder vor Ort am Spot, bevor es zur Nachmittags-Surfsession geht. Danach hast du im Camp Zeit zum Relaxen!

Und wie sieht es mit Surf Equipment aus? Wer kein eigenes Material mitbringt, bekommt von TheCaliCamp Bretter sowie Neoprenanzüge gestellt. Es gibt ein umfangreiches Sortiment verschiedenster Surfboard- und Wetsuitmarken, um sicherzustellen, dass jeder Gast die Ausrüstung bekommt,  die er auch benötigt.

Für wen ist TheCaliCamp geeignet?

Die meisten Gäste von TheCaliCamp sind zwischen 18 und 30 Jahre alt und sind meist reiseerfahren. Solo-Reisende sind ebenso willkommen wie Gruppen oder Paare. Das Surfangebot richtet sich an alle Surflevel: Ob Anfänger, die Surfen lernen wollen, Intermediates oder sehr erfahrene Surfer – so lange du eine gute Zeit in Kalifornien verbringen möchtet, ist TheCaliCamp genau richtig für dich!

 

Schreibe eine Bewertung, falls du hier gewesen bist

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.