Spanish School El Zonte & Palo Verde Hotel

Spanisch und Surfen lernen im Beach Hotel in El SalvadorInstagram

Du willst im Urlaub leere Wellen reiten bzw. Surfen lernen, und am besten auch eine Fremdsprache? Dann könnte die Spanish School El Zonte in El Salvador, einem bisher weniger bekannten Surfziel, genau das Richtige für dich sein! Die junge Sprachschule legt Wert auf hochwertige Sprachkurse und ist im hübschen Palo Verde Hotel direkt am Playa El Zonte ansässig – mit einem Pointbreak direkt vor der Haustür. Hier kannst du dir ein attraktives Gesamtpaket aus nachhaltigem Boutique Hotel, Surfkurs und Spanischunterricht zusammenstellen oder aus den einzelnen Leistungen auswählen. Ein einmaliges  Angebot in El Salvador für Surfer und Spanischinteressierte – egal ob Alleinreisende, Paare oder Gruppen. Und auch Yoga-Fans werden hier glücklich.

Wer steckt hinter dem Projekt in El Salvador?

Nachhaltiger Tourismus steckt in El Salvador noch in den Kinderschuhen.  Einer, der dieses Thema mit Leidenschaft angeht, ist der 40-jährige Camilo Menéndez: Er ist selbst begeisterter Surfer, und ihm gehört sowohl die Spanish School El Zonte als auch das Palo Verde Hotel. Nach jahrelanger Planung und harter Arbeit wurde es im Juni 2017 eröffnet. Seitdem versucht Camilo konsequent, es nach den Prinzipien der Nachhaltigkeit zu gestalten und Tourismus mit den Interessen der Menschen vor Ort sowie Umweltschutz zu vereinen. Dazu wurde das Boutique Beach Hotel bewusst klein gehalten und organisch in die Küstenlandschaft eingegliedert. Außerdem sollen die Menschen vor Ort am Erfolg teilhaben, indem lokale Arbeitskräfte beschäftigt und ansässige Unternehmen mit Aufträgen betraut werden.

So entstand auch die Idee, qualitativ guten Sprachunterricht für Touristen anzubieten und im Frühjahr 2018 absolvierten die ersten Schüler erfolgreich ihre Spanischstunden an der Spanisch School El Zonte. Die salvadorianischen Lehrer folgen dem Curriculum vom Cervantes Institut sowie europäischen Ausbildungsrichtlinien (Common European Framework of Reference for Languages / CEFR). Sie werden fair bezahlt, sind sozialversichert und besuchen ihre Schüler für maßgeschneiderte 1:1 Lessons im Palo Verde Hotel oder an einem anderen vereinbarten Ort. Somit entstand ein attraktives Angebot für Besucher, die nicht nur surfen, sondern auch ihr Spanisch verbessern möchten. Nebenbei werden Arbeitsplätze und Perspektiven für die Menschen vor Ort geschaffen.

Lage und Aktivitäten

El Salvador zählt zu den bisher noch unbekannteren Reise- und Surfzielen, und genau das macht das kleine lateinamerikanische Land so interessant. Hier warten Palmenhaine, tropisches Klima, unerforschte Natur und versteckte Spotperlen auf dich! Die meisten Touristen steuern El Tunco mit seinen größeren Hotels und Ausgehmöglichkeiten an. Nur eine 15-minütige Busfahrt entfernt liegt das kleine Surfer Dorf El Zonte, und trotzdem sieht es hier ganz anders aus: Statt Party und lautem Trubel findet man einen wunderschönen Strand, ruhiges Ambiente unter Kokospalmen und gute Wellen für jedes Surf-Level. Es gibt nur ein paar kleine Hostels, Restaurants und Bars – aber die reichen aus, um deine neuen SpanischKenntnisse direkt in der Praxis anzuwenden.

Außerdem ist El Zonte ein guter Ausgangspunkt für  Ausflüge in die Umgebung: Neben der obligatorischen Partynacht in El Tunco gehört auch eine Tour zu einem Vulkan (z.B. zum Santa Ana oder Izalco), ein Besuch der historischen Altstadt von San Salvador und Wandern durch den Nationalpark „El Imposible“ oder zu Wasserfällen auf dem möglichen Programm. Und Kaffeefreunde können in El Salvador sogar Plantagen besuchen!

Unterkunft im Palo Verde Hotel

Nach hinten die grünen Berge und nach vorn der blaue Ozean zum Spotcheck: Das Palo Verde ist ein hochklassiges Boutique Hotel mit einmaliger Lage und nur 10 Zimmern sowie 2 Apartments. Es wurde mit Liebe zum Detail luftig und mit viel Holz gebaut, und fügt sich ganz natürlich in die herrliche Landschaft ein. Jedes Zimmer ist modern und einzigartig gestaltet, du schläfst auf bequemen Betten und Luxuswäsche (natürlich in El Salvador gefertigt!) und kannst nach der Surfsession entweder im Pool oder im tropischen Garten relaxen. Danach lockt das im Hotel ansässige Restaurant „Olor de Mar“ mit superfrischem Sea Food!

Wer mag, kann das Palo Verde Hotel auch separat ohne Sprachkurs buchen – aber Schüler der Spanish School El Zonte bekommen hier vergünstigte Tarife. Warum also nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Was ebenfalls toll ist: El Salvador und das Palo Verde Hotel bieten sich ganzjährig für einen Besuch an. Für Surfer dürfte die „Swell Season“ zwischen März und September besonders interessant sein; aber auch außerhalb der Saison kommt man auf seine Kosten. Neben Surf- und Sprachkursen bietet das Palo Verde Hotel Massagen und Yoga an oder organisiert Touren zu vielen attraktiven Ausflugszielen.

Surfen: Spots, Surfunterricht & Equipment

El Salvador verfügt über 300 Kilometer Küste, die vielerorts mit traumhaften Pointbreaks gespickt ist. Punta Roca und Punta Mango sind Insidern der Surfwelt längst als Weltklassewellen bekannt! Doch nicht nur die Experten, sondern auch Intermediates und Anfänger werden ihren Spot finden. Die Hauptsurfsaison liegt in der Regenzeit von März bis September und bringt die Points zum Feuern, doch auch außerhalb dieser Monate wirst du Wellen finden. Und das Beste: Du kannst ganzjährig in Bikini und Boardshorts surfen!

Wer zum Surfen nach El Zonte kommt, findet den gleichnamigen Spot in 50 Metern Distanz direkt vor der Tür. Hier ist Surfen für jedes Level möglich, wobei die Hauptsaison mit dem kräftigen Swell vor allem die fortgeschrittenen Surfer erfreut. In der Umgebung warten wenige Kilometer entfernt natürlich noch weitere Surfspots, wie etwa El Sunzal, K59 und Punta Roca. Für Surfanfänger empfiehlt sich zum sicheren Einstieg ein Surfkurs, während Fortgeschrittene sich Surfguiding buchen können – beides über die Spanisch School El Zonte oder das Palos Verde Hotel.

Was uns am Surfunterricht besonders gefällt:  Es handelt sich um Einzelunterricht mit nur einem Schüler pro Lehrer! So sind individuelle Lernerfolge garantiert. Die Surflehrer sprechen Spanisch und Englisch, haben einen Rettungsschein und teilweise Fortbildungen bei der ISA absolviert. Mit ihrer Erfahrung wählen sie den Zeitpunkt des Unterrichts und den Surfspot passend zu deinem Surflevel aus, um die passenden Wellen für dich zu finden. Bei Bedarf kann außerdem das gesamte Surfequipment (inkl. Surfboards) gestellt werden.

Schreibe eine Bewertung, falls du hier gewesen bist

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.